T T C H o y e r s w e r d a e . V .
 T T C   H o y e r s w e r d a   e . V . 

Lausitz-Börde-Pokal

Chronik Lausitz-Börde-Pokal
180529 08Uhr01 Chronik LBP.pdf
PDF-Dokument [30.9 KB]
Turnierverlauf Zweier-Mannschaftsturnier
180529 08Uhr01 LBP.pdf
PDF-Dokument [13.9 KB]
Turnierverlauf Einzelturnier
180529 08Uhr01 LBPe.pdf
PDF-Dokument [14.9 KB]

Lausitz - Börde -Pokal - TTC Open 2016

Höhepunkt zu 70 Jahre Tischtennis in Seehausen/Börde - Lausitz-Börde-Pokal 2017

 

Der TTC Hoyerswerda e.V. war auch in diesem Jahr zum Traditionsturnier um den Lausitz-Börde-Pokal beim SV Seehausen/Börde.

 

Neben der Festveranstaltung und dem Treffen der Ehemaligen (Volksstimme berichtete) wurden auch die Turniere um den Börde- Lausitz- Pokal zu weiteren Höhepunkte im Rahmen „70 Jahre Tischtennis in Seehausen“.

 

Am Freitag, wurden die Gäste vom TTC Hoyerswerda mit einem gemeinsamen Abendessen begrüßt. Im Anschluss legte man die Turnierdurchführungen und den weiteren Ablauf fest, bevor man in Erinnerung schwelgte.

 

Am Samstag traf man sich zum gemeinsamen Frühstück, danach fuhren die 15 Frauen in den Harz, um auf dem Wendefurther Stausee eine Floßfahrt zu unternehmen. Mit Akkordeonmusik, viel Wissenswertes und den Ausblick auf die neuen Attraktionen traten sie die Heimreise an. Im Vereinsraum gab es selbstgebackenen Kuchen und Kaffee.

 

Neben den Gastgebern und Gästen aus HOY begrüßten die Seehäuser auch Sportfreunde vom befreundeten ESV Wolfsburg. Ehemalige und Behinderte Sportler, die für Seehausen aktiv sind.

20 Doppelpartner stellten sich dem Zweiermannschaftsturnier, sie wurden in 4 Gruppen a 5 Mannschaften ausgelost. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ wurden die zwei besten Mannschaften jeder Gruppe gesucht, die im K.o.- System die Sieger ausspielten. Trotz straffer Wettkampfleitung, es blieb kein Tisch länger als 2 Minuten unbesetzt, dauerte diese Gruppenphase 7 Stunden, auch weil neben den zwei Einzel auch das Doppel gespielt werden musste. Die Wertung wurde im Gegensatz zur sonst üblichen nach Sätzen vorgenommen, d.h. Es war auch 7:7 möglich. Natürlich gab es auch einige Überraschungen, so setzte sich das Paar Marcus Groß/ Richard Lehmann gegen das Spitzenpaar aus Hoyerswerda (Freudenberg/ Hanso) durch, verlor dann aber im Viertelfinale gegen die Turniererfahrenen Frank Tripper/ Jörg Markus. Eine starke Vorrunde spielten Tobias Zühlke/ Andre Riemann, verloren dann aber gegen die Zweitplatzierten Andreas Lehmann/ Stefan Kreibich. Im Finale gab es eine reine Paarung aus Hoyerswerda, die sich im Halbfinale gegen die Seehäuser jeweils mit 2:1 durch setzten. Nach fast 9 Stunden standen die Sieger fest.

 

Übrigens weilte ein Fernsehteam fast 90 Minuten in der Sporthalle und sendete davon am gleichen Abend knapp 5 Minuten in MDR Sachsen -Anhalt – heute.

 

Ab 19.00 Uhr trafen sich alle Teilnehmer im Saal zur „Sonne“, um nicht nur die Besten zu ehren. Trotz der Strapazen in der heißen Sporthalle war die Stimmung ausgelassen und hielt bis kurz nach Mitternacht an.

 

Zweiermannschaftsturnier:

  1. Platz :Jan Freudenberg/ Marian Sauer (HOY)
  2. Platz: Marita und Jürgen Matern
  3. Platz: Andreas Lehmann/ Stefan Kreibich (Bernburg)

Frank Trippner/ Jörg Markus (Seehausen/Gardelegen)

 

Am Sonntag spielten 27 Spieler in drei 4er und drei 5er Staffeln um den Einzelsieg. In den 4 Spielen, die dem Viertelfinale vorangestellt waren, ging es ziemlich eng zu und nach z. T. 5 Sätzen brachte die Verlängerung die Entscheidung. Am Ende standen sich der Seehäuser Florian Urban, der im letzten Jahr die Vorrunde nicht überstand, und der Titelverteidiger Ronny Hanso gegenüber. Ersterer hatte sich im Gruppenspiel durch ein 3:2 knapp durchgesetzt, aber Hanso drehte jetzt den Spieß um. Neben den Wanderpokalen der Zweier- und Einzelturnieren hatte das ortsansässige „Bördeglas“ 12 Pokale als Unikate anlässlich des 70. Geburtstages der Sektion Tischtennis gesponsert. Das gemeinsame Grillen rundete den Höhepunkt ab und nun freuen sich alle im nächsten Jahr in Hoyerswerda

 

Einzelturnier:

  1. Platz: Ronny Hanso (SV Lohsa)
  2. Platz: Florian Urban (SV Seehausen)
  3. Platz: Andre Pfefferkorn (TTC HOY)

                   Michael Hildebrandt (ESV WOB)

  Lausitz-Börde-Pokal TTC Open 2016

 

Das traditionelle Turnier um den Lausitz-Börde-Pokal findet nun schon über 43 Jahre statt. So lange besteht die Freundschaft der beiden Vereine dem TTC Hoyerswerda und dem SV Seehausen/Börde. In diesem Jahr war der Ausrichter wieder der TTC Hoyerswerda. Vor 2 Jahren wurde das Turnier nach außen für weitere befreundete Vereine der Region als „TTC Open“ geöffnet. Somit gingen Spieler vom SV Lohsa, der SV Viktoria Gablenz, der TTF Weißwasset, vom TTC Elbe Dresden, vom SV Stahl Senftenberg und vom SV Stahl Krauschwitz an den Start. Traditionell fand am Freitag der Empfang der Gäste mit dem anschließenden Begrüßungsabend auf dem Programm. Hier konnte man sich über die gerade abgelaufene Saison austauschen.

Am Samstag starteten dann 18 Mannschaften in 4 Gruppen. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ spielten die Teams dann jeweils 2 Einzel und ein Doppel gegeneinander. Meist war es erforderlich noch weitere ein bis zwei Einzel zu spielen, wenn der dritte Punkt noch nicht erreicht war. Hier zeigte sich das teilweise sehr hohe Spielniveau der Teilnehmer.

Gegen 15:00 Uhr war dann diese Vorrunde abgeschlossen und es qualifizierten sich 8 Teams für das Viertelfinale. Hier wurden im K.O.-System die Sieger ermittelt. So kam es im Halbfinale zu den Begegnungen zwischen Uwe Priemer (SV Seehausen/Börde) mit Marian Sauer (TTC Hoyerswerda) und Jan Freudenberg (TTC Hoyerswerda) mit Steffen Spandler (TTC Elbe Dresden) zum einen und Ronny Hanso mit Marcus Friede (beide SV Lohsa) gegen Thomas Marschall und Jan Beyer (beide TTF Weißwasser).

Im anschließenden Finale setzen sich dann Thomas Marschall mit Jan Beyer gegen Jan Freudenberg mit Steffen Spandler klar mit 3:0 durch.

Alle Teilnehmer saßen dann nach der Siegerehrung in gemütlicher Runde noch bis weit in die Nacht hinein beisammen.

 

Zum Einzelturnier am Sonntag traten noch einmal 28 Spieler an, um auch hier ihre Besten zu ermitteln. Fast Allen waren die Strapazen des Vortages anzusehen, aber meist nicht anzumerken. Die Vorrunde wurde in 7 Gruppen an 7 Tischen in 4-er-Gruppen gespielt. Im Achtelfinale trafen dann die Gruppensieger und Gruppenzweiten, sowie die beiden Bestplatzierten Dritten ihrer Gruppe aufeinander. Im Halbfinale setze sich dann Ronny Hanso (SV Lohsa) gegen Thomas Marschall (TTF Weißwasser) und der Titelverteidiger Marian Sauer (TTC Hoyerswerda) gegen Tobias Zühlke (SV Seehausen Börde) durch. Ronny Hanso spielt an diesem Tag ganz stark auf und konnte im Finale mit 2:0 in Führung gehen. Marian Sauer konnte auch im dritten Satz trotz aller Anstrengungen das Spiel nicht mehr drehen und somit den Pokal nicht verteidigen. Der Wanderpokal gehört nun für ein Jahr Ronny Hanso vom SV Lohsa.

Ergebnisse Zweiermannschaftsturnier
160509 20Uhr40 DLB2016.pdf
PDF-Dokument [16.6 KB]
Ergebnisse Einzelturnier
160509 20Uhr40 ELB2016.pdf
PDF-Dokument [16.3 KB]
Ergebnisse Einzelturnier
160509 20Uhr40 ELB2016-1.pdf
PDF-Dokument [11.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TTC Hoyerswerda e.V.